Herzlich Willkommen auf meinem elektronischen Lebenslauf !!
Meine Name:Adnan   Tuncel
Mein Telefon:+ 1 - 206 - 624 - 8474
Meine E-Mail:info@adnantuncel.com
           
Hallo  --  Grüße  --  Ich wohne zur Zeit in  SEATTLE  --  Washington  --  U . S . A .
letzte Änderung am: 7. Mai 2013
Adnan Tuncel
ADNAN  TUNCEL
Lassen Sie bitte Ihren Namen, Ihre E-Mail und eine kurze Meldung!
Neu Tragen Sie sich in mein Gästebuch ein

Neu Sehen Sie mein Gästebuch

Neu Sehen Sie meine neuen Fotos

Neu Meine Reise nach dem Iran und Griechenland
Teilen Sie es auf Facebook!
 Meine Adresse:


111 Yale Ave. N Apt. 309
Seattle, Washington 98109
United States of America

Tel.: +1-206-624-8474
Schicken Sie eine E-Mail zu AdnanE-Mail: info@adnantuncel.com

 Karriereziel:
Als Volontär auf dem Gebiet des INTERNETs mit Breitband- und drahtloser Datenkommunikation, Hardware, Computerprogrammerstellungtechnik sowie Management und Einsatz von Computern, einschließlich Steuerung mit Mikroprozessor, Mikroprozessor und Stromkreis-Emulation-Anwendungen, auch bereit, im Software-Team für Software Entwicklung zu arbeiten. Adnan ist zur Zeit bereit, als Hobby HTML Web-site zu entwickeln und zu pflegen.

Zurück nach Oben
 Fähigkeiten:

•  Sprachkenntnisse: Englisch, Türkisch und Deutsch
•  Programmierkenntnisse: HTML, C++, Pascal, FORTRAN und Mikroprozessor-Assemblersprache

Zurück nach Oben
 Hochschulausbildung:


CORNELL   UNIVERSITÄT
ITHACA, NEW YORK, U.S.A.
Master of Engineering ( Electrical ) , Mai 1980
Bachelor of Science in Engineering , Mai 1978
• John McMullen Hochschulstipendium
Westchester Community College
EZRA CORNELL
CORNELL UNIVERSITY
CORNELL Mission
Zurück nach Oben
 WERDEGANG:    NETAŞ (N.E. Telecommunications, A.Ş.)
 Ümraniye, Istanbul, Die Türkei, 11/87-04/89 (Nortel Networks Netaş Telekomünikasyon A.Ş.)

NORTEL-NETAŞ war eine Technologie-Transfer Firma in der Telekommunikation in der Türkei. Diese Firma war ein Joint Venture zwischen Nord-Telekom von Kanada und der türkischen Postverwaltung. Er machte mit dem System DMS-100, den Schaltnetzwerken und der Telephonie vertraut. Als Produktingenieur, umfaßten Adnans Verantwortlichkeiten Produktplanung und Verfassen von technischen Reports bezgl. der Software für Telekommunikationsnetze und Länder-Standards. Auch übersetzte er technische Berichte aus dem Englischen ins Türkische.
Um die Internetseite der Firma zu besuchen, klicken Sie bitte hier.


Zurück nach Oben
 Digital Equipment Corporation (DEC)
 Merrimack, NH, 04/84-10/86 (merged with COMPAQ & HP)
D E C
Digital Equipment Corporation, auch als DEC oder Digital bezeichnet, war ein US-amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Maynard, Massachusetts, in einer alten Baumwollspinnerei ("The Mill"). Das Unternehmen war ein Pionier in der Computerindustrie. Digital wurde 1998 von Compaq übernommen und gehört seit 2002, mitsamt Compaq, zu Hewlett-Packard.

Nach der Rückkehr von seinem Wehrdienst in der Türkei in die Vereinigten Staaten nahm Adnan die Stelle eines Leitenden System-Ingenieurs beim DEC in Merrimack, NH an. Während der Arbeit dort lernte er eine Junior-Ingenieur Herr Richard Maynard kennen, der vor kurzem sein Studium am Worcester Polytechnic Institute absolviert hatte. Adnan motivierte ihn bei DEC, um Mikroprozessor basierender Hardware und Firmware zu arbeiten. Ein Spaßprojekt war die Änderung der Tastaturelektronik eines normalen DEC PC, so dass sie wie eine Apple-Mackintosh-Tastatur funktionierte. Adnan arbeitete auch mit einer HPIB-Instrumentenausrüstung, um die Prüfung der magnetischen Schreibköpfe mit einem Computer und mit einem Spektrumanalysator zu automatisieren. Für kurze Zeit nahm er an der LEOPARD Computer Stimm-Daten Projektgruppe teil, und er begann mit der Entwicklung eines Q-Bus Modemboards mit Rockwell Chips. Während dieser Projekte entdeckte er die Notwendigkeit der Dual-Port-RAM (DPRAM).

Inzwischen war Adnan ein Bürger der Vereinigten Staaten geworden (1985). Um die Internetseite der Firma zu besuchen, klicken Sie bitte hier.


Zurück nach Oben
 International Cospas-Sarsat Programme bei Proteon, Inc.
 Waltham, MA, 06/82-04/84
 SARSAT - COSPAS 
"SARSAT: Search And Rescue Satellite Aided Tracking"
Adnan hat in der FORSCHUNG gearbeitet. Der Entwurf und die Entwicklung der speziellen Elektronik (digital und analog), Hardware und Embedded-Firmware-Programmierung für einen Funk-Signalüberprüfung-Handempfänger an der High-Tech-Firma PROTEON für SARSAT (Search And Rescue Satellite Aided Tracking).

Die vier Länder haben Entwicklung des 406 MHz Marine EPIRB (Emergency Position-Indicating Radio Beacon) geführt (1982). Dieses Projekt war für (Suche und Rettung) den Satellit SARSAT (Search And Rescue Satellite Aided Tracking). SARSAT ist ein internationales, satellitengestütztes Such- und Rettungssystem zur Erfassung und Lokalisierung von Notfunkgeräten (ELT's) und Notfunkbaken (EPIRBS), die auf Schiffen, in Luftfahrzeugen und/oder von Einzelpersonen aktiviert werden. Es basiert auf der Technik des Argos-Systems.

Das Hochfrequenz-EPIRB-Signal von 406 MHZ PSK (Phasenänderung) würde vom Ort der Not gesendet werden. Das Signal ist Manchester-codiert für drahtlose Datenkommunikationen. Die Datenübertragung dauert 0.5 Sekunde. Später würde das Signal dann jede 50 Sekunden wieder gesendet. Die Notfunkmeldung ist entweder eine 112-Bit "kurze" Meldung oder eine 144-Bit "lange" Meldung, beide einschließlich 49-Bit von Identifikation plus Positionsinformationen. Die Daten haben eine Ausbildungsreihenfolge und ein bestimmtes Datenübertragungsblock. BCH-Code ist für Fehlerüberwachung-Kodierung benutzt.

Adnan hat mit der Echtzeit-Programmierung der CMOS-INTEL 8051 Mikroprozessor gearbeitet. Adnan hat digitale und analoge Stromkreise für den Funk-Empfänger entworfen. Er definierte auch eine Benutzerschnittstelle mit einer kleinen LCD-Bildschirm-anzeige, Drucktastenschaltern und audio-visuellen Anzeigen. Adnans Aufgabenstellung bestand darin, umfangreiche Programmierung wie Kodierung in Assemblersprache, Fehlerbeseitigung (debugging), Labortests und Schaltkreisemulation durchzuführen.

Ein Prototyp wurde aufgebaut und bald danach fing die Herstellung dieser Überprüfungsempfänger an. Sein Projekt war ein Erfolg in Frankreich. Nach der erfolgreichen Beendigung dieses Projektes wurde Adnans Position beendet und er reiste zurück in die Türkei, um in der Armee zu dienen. Später wandte die PROTEON Firma sich in dem lokalen Netzwerke (LAN) zu. Um die Internetseite zu besuchen, klicken Sie bitte hier.



Zurück nach Oben
 Racal-Vadic, Inc.
 Sunnyvale, CA, 06/80-05/82
"Boston-Tea-Party und in Erinnerung an Paul Revere"
Nach Abschluss seiner Universitätsausbildung in 1980 reiste Adnan nach dem Silicon Valley in Kalifornien, um eine Arbeit zu finden, und er wurde als Junioringenieur an der britischen Firma Racal-Vadic eingestellt. Er war Mitglied einer Gruppe Ingenieure, die den ersten 1200 bps PSK-Modem der Welt erfanden. Seine Verantwortlichkeiten umfaßten: Auf Mikroprozessor basierte digitale und analoge Stromkreise, Embedded-Firmware-Entwicklung und ungewöhnliche Chip-Entwürfe für anwählbare Modems.

Im Jahr 1981 hatte Adnan jemand von seinen Klassenkameraden an der Deutsche Schule Istanbul motiviert, auch mit den Modems zu arbeiten. Seine Name ist Vedat Eyüboğlu, der damals ein Doktorand am Rensselaer Polytechnic Institute in Troy, New York war. Vedat hatte vorher seine Bachelor-Studiengänge in elektrischem Ingenieurwesen am Boğaziçi Universität in Istanbul vollendet. Adnan hat ihm zu einer Anstellung mit Modem-Technologie bei Codex Corporation verholfen. Später ist Vedat ein Vizepräsident von MOTOROLA, der Technische Direktor (CTO) und der Gründer der High-Tech-Firma Airvana, Inc. geworden.

Nachdem Adnan seine Anstellung plötzlich verloren hatte, verließ er Silicon Valley Kalifornien mit einem Volkswagen Automobil. Erst fuhr er östlich nach New York und dann nördlich nach Boston, wo Adnan ein technischer Fachberater der Firma ZOOM Telephonics, Inc. wurde und eine neue Richtung für diese Firma wies bzgl. Modem(s) und dem Gebiet der Datenkommunikation. Adnans Gespräche ermutigte und motivierte die obersten zwei Exekutiven von ZOOM™, Frank Manning und Peter Kramer, indem er eine neue Richtung für ihre Firma zeigte. Herr Frank Manning hatte seinen Universitätsabschluss als Doktorand in elektrischem Ingenieurwesen am Massachusetts Institute of Technology erworben.

Adnans erste Aufgabe war, eine neue Modemfirma in Boston zu gründen, um mit dem britischen Racal-Milgo und Racal-Vadic in Kalifornien zu konkurrieren. Schließlich war dies sein einziges Ergebnis nach einer langen und schwierigen Reise quer durch die Vereinigten Staaten, von San Francisco nach Boston mit einem Volkswagen Automobil (1982). Und ein paar Jahre später wurde Adnan in einem einfachen Restaurant eingeladen und er wurde eine Schüssel Bohnensuppe serviert, für seine Bemühungen.

Aber, Adnan trat nicht in diese Firma in Boston ein. Stattdessen nahm er eine Arbeitsstelle bei Proteon, Inc. an, wo er ein Projekt für SARSAT (Search And Rescue Satellite Aided Tracking) bearbeitete. ZOOM™ war eine kleine Firma in Boston für die Herstellung von schnellen Telefonwählern. Heute, 2012-2013, stellt sie Modems und andere Datenkommunikationenprodukte für den globalen Markt her. Racal Electronics plc war einmal die drittgrößte britische Elektronik-Firma.


Racal-Vadic
"Auftrag ausgeführt!"

Zurück nach Oben
 NCR Corporation
 Ithaca, N.Y., 05/79-06/80 (merged with Axiohm IPB, Inc.)
printer
NCR - ITHACA
Als Adnan noch ein Student im Aufbaustudium in der Cornell Universität war, trat er als ein Praktikant an der Firma NCR - ITHACA ein, wo Adnan ein Thermodrucker-Mikroprogramm-Aufstellungdesign erarbeitet hat. Das Projekt geht um die Schaltpläne für den Prozessor und die Embedded-Firmware in einem Thermodrucker. Er lernte den Mikroprozessor INTEL 8051 kennen und die Programmierung in Assemblersprache. Auch machte er sich mit der neuen Barcode-Technologie vertraut (1979). Um die Internetseite der Axiohm Firma zu besuchen, klicken Sie bitte hier.


Zurück nach Oben
 Cornell Universität
 Ithaca, N.Y., 09/78-05/79
CORNELL Logo
Adnan war der Lehrassistent für die folgende Lehrgänge: Die Einführung in die Digitalelektronik (EE230) und die Elektronikgestaltungen (EE532). Um die Internetseite der Elektrik und Computer Ingenieurwissenschaft (ECE) der CORNELL Universität zu besuchen, klicken Sie bitte hier.

Zurück nach Oben
Babel Fish.. Die Erfindung der Computer-Maus und "doppelklicken!"
"Es war ein wichtiges Jahr für Land und Menschheit."
Adnan schrieb sein erstes Computerprogramm als er 21 Jahre alt war, am Westchester Community College im Jahr 1975, während seiner Hochschulausbildung. Er studierte als Hauptfach Ingenieurwissenschaft.

Herr Douglas C. Engelbart war der Vater der Computer-Maus in den 1960er Jahren am Stanford Research Institute. Im Jahr 1967 patentierte er seine neue Erfindung (Patentnummer: 3.541.541). Aber von wem hatte er diese Idee bekommen, daß ein Personal-Computer eine Maus haben könnte? Wer hatte die Idee zuerst???

Er hatte diese Idee von einem sechs-jährigen Schüler der ersten Grundschul-Klasse bekommen. Nämlich, Schüler-Nummer 172 Adnan Tuncel an seiner Grundschule in İstanbul, Bakırköy Behram Ağa İlkokulu im Jahr 1960. Nachdem Adnan zum ersten Mal einen Computer-Monitor in einem Klassenzimmer an seiner Grundschule gesehen hatte, erklärte er in allen Einzelheiten, daß eine Computermaus mit einem kleinen Gummiball da drinnen gebaut werden konnte, um einen Pfeilcursor als der X-Y-Positionsanzeiger auf dem Bildschirm zu bewegen und zu klicken. Adnan beschrieb ein neues Konzept im Personalcomputer und er war sechs Jahre alt. Auf die Frage, was würde man eine Computermaus dafür verwenden, antwortete Adnan: "Facebook."

Douglas Engelbart

Und endlich, im Jahr 1983 wurde ein Personal-Computer mit einer Maus zum ersten Mal von Apple Computers in Silikon Valley, Kalifornien eingeführt. Es war ein wichtiges Jahr für Land und Menschheit. Aber viele Jahre später, da die Technologie fortgeschritten ist, wurde der kleine Gummiball in der Computermaus durch Lasertechnologie ersetzt.

Adnan glaubte auch, daß er der erste Mensch war, der die Maus eines PC in einem Labor "zum ersten Mal doppelgeklickt" hat für Land und Menschheit. Dieser wichtige Moment wurde nie notiert, aber es geschah während des Projektes bei der PROTEON Firma, wo Adnan als Elektroingenieur arbeitete (1982-1984).

Zufällig fand er Doppelklicken vor, als sein Projekt einige Drucktastenschalter hatte. Zuerst versuchte er noch etwas anderes zu tun. Er wollte nämlich den Effekt eines Drucktastenschalters beseitigen, zweimal zu springen, wenn er gedrückt wurde, so daß man etwas zweimal zufällig nicht tun würde. Dies kleine Problem überdeckte ein wesentliches Problem. Nachdem er dieses Problem gelöst hatte, sagte Adnan: "Oft ist der Erfolg das Ergebnis eines falschen Schritts in die richtige Richtung." Damit schloss er, dass es gab drei logischen Zuständen statt zwei auf dem Zustandsdiagramm von einem einzigen Drucktastenschalter.

Adnan schrieb sogar zwei Seiten Labor-Report über den mehrfachen Gebrauch der Maus, um zu beschreiben:

1. Doppelklick ("Sesam-öffne-dich" Funktion)
2. Presse u. Ziehe (Schaufel-funktion)

In diesem speziellen Labor-report zeigte er eine Weise, wie man Software schreibt für alle PC mit einer Maus. Er verwendete das Wort "Windows®", um ein ganz neues Betriebssystem (OS) zu beschreiben. Adnan erklärte weiter, daß oben auf dem Computer-Bildschirm diese vier OS Befehle immer angezeigt würden: File, Edit, View, Help. Die Fenster mit Menüs da drinnen würden sich öffnen (erscheinen) und sich schließen (verschwinden), um den PC laufen zu lassen. Der PC-Benutzer würde dann mit dem Pfeilcursor OS Befehle vom Menü scrollen und auswählen. Jedes mögliche Einzelteil auf dem Menü, das durch den Pfeil-Cursor gezeigt wird, würde markiert werden, um anzuzeigen, daß ausgewählt wurde. Nach dem Auswahlverfahren würde das Fenster schließen und der Bildschirm würde zum Normalstand zurückkehren. Als Schluß schrieb er die Bemerkung: "Ich werde eine Firma finden, die benannt wurde Micro-soft™, um Software für alle Mikrocomputer in der Welt zu schreiben."

"Ein raffinierter Gedanke, der falsch ist, kann dennoch Anlass sein zu einer fruchtbaren Untersuchung mit weitreichenden Folgen." Aber später vergaß er alles über seine Gedanken und Ideen beim Dienen in der ARMEE in der TÜRKEI (1983-84). Heute ist Microsoft die größte Software-Firma der Welt. Um die Internetseite Microsoft zu besuchen, klicken Sie bitte hier oder sehen Sie die Homepage des Microsoft Vorsitzenden Bill Gates.


Micro-soft

"Das Einzige, was uns unterscheidet, ist unsere Geschichte."
Zurück nach Oben
 Militärdienst:
T Ü R K i Y E Er leistete seinen Wehrdienst ab, an der türkischen 58. Artillerie-Brigade in Burdur, die Türkei (1983-84).

"Adnan Tuncel - Karaman
Emret Komutanım!"
 Erinnerungen an viele Erfindungen und Ideen:
"Ich traf zufällig auf Adnan. Er hatte eine tolle Idee um ein neues Dreieck!"
Adnans beste Idee war die Computermaus, als er noch in der Grundschule war (1960). Viele Jahre später, wurde das Netz, "ARPANET", von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) in den Vereinigten Staaten von Amerika entwickelt. Als 1978 der Plan reifte, dieses Netz global und international zu erweitern, wurde ein neuer Name, "INTERNET", von Adnan Tuncel auf dem CORNELL Universitätscampus geschaffen.


Als Jugendlicher war sein Lieblingshobby, die einzigartigen Flecken für viele Fußball-Bälle kreativ zu entwerfen. Als er eines Tages in der dritten Klasse der Grundschule die geometrischen Grundformen lernte, entdeckte Adnan, dass das Design eines Fußballs durch Verbinden von Sechsecken und Fünfecken zusammengesetzt wird. Als Adnan noch in der Grundschule war, er hatte ein paar kreative Ideen für Aufbau-Techniken, er entwarf ein neues Konzept für Baukräne und er zeichnete auch Architektur in der Oberschule. Noch in der dritten Klasse der Grundschule war Adnan sehr stolz, Entwürfe zu machen für die Innenarchitektur des neuen türkischen Parlaments TBMM in Ankara. Adnan hat auch ein Lebensmittel erfunden, er nannte es "Pizza".

Eine Fotographie seiner Schwester wurde auf eine Metalloberfläche geätzt, indem man es mit dem Negativ-Film intensivem Licht aussetzte (mit Photonen beschoss). Und, jemand als Erwachsener hatte ihm erklärt, wie ein Transistor in einer Elektronenröhre funktionierte. Der damals fünfjährige Adnan betrachtete das geätzte Foto seiner Schwester und argumentierte, daß die "Elektronbombardierung" dazu benutzt werden könnte, elektronische Stromkreise auf eine spezielle Materialoberfläche zu ätzen. Auf die Frage, was dieses Material sein sollte, antwortete er: "Kohle???" Adnans einige weitere Ideen waren folgendermaßen:

E U R O
 •  Q-Tipps oder Wattestäbchen.
 •  Filterzigaretten.
 •  Inohr-Kopfhörer (Ohrstöpsel).
 •  Verstellbare Hüte.
 •  Frontlader-Waschmaschinen.
 •  Autobetonpumpe.
 •  Tarnkappenflugzeug.
 •  Schnellzüge.
 •  Handy oder Mobiltelefon.
 •  Einkaufszentrum (Mall).
 •  Trennmauer in Israel.
 •  Geldinflation in der Türkei.
 •  Einheitliche europäische Währung.
 •  Die Sommerzeit. (Die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt / zurückgestellt.)

Adnan drückte die meisten seinen Ideen durch Zeichnung aus.

Helicopter

Als er als Kind mit einem fliegenden Spielzeug auf dem Schulhof spielte (1960), hatte er die Idee von einer neuen Erfindung: Ein fliegendes Fahrzeug, das vertikal abheben würde und dann horizontal fliegen könnte. Später würde es auf einem Platz auch vertikal landen. Er begann, sein fliegendes Fahrzeug skizzenhaft zu beschreiben. Aber er wusste nicht, wie dieses fliegende Fahrzeug zu benennen sei. Eines Tages hat seine Mathe- und Physiklehrer Herr Dieter Buttkus am Deutsche Schule Istanbul Adnan erklärt, was das griechische Wort "heli" bedeutete: "Windung, Spirale". Adnan errinnerte sich sofort an sein fligendes Kinder-Spielzeug. Später hat er ein paar von seinen Klassenkameraden an seiner Schule um sich versammelt und er fand einen Namen für sein fliegendes Fahrzeug: "Helikopter" (Der Hubschrauber). Adnan hatte auch einige schöpferische Design-Ideen für Intercity-Busse und dann begann er sein neues Konzept dieser modernen Busse zu zeichnen. Auch im Jahr 1960 hat sich Adnan die Idee vorgestellt, statt Propeller moderne Flugzeug-Turbinenmotoren in einem Zylinder zu entwerfen. Er hat dann diese Luftmaschinen genau durch Zeichnen beschrieben, wie sie von modernen Flugzeugfirmen wie zum Beispiel Boeing und Airbus benutzt werden. Er zeichnete auch moderne Kampfflugzeuge für die Luftwaffe und neue Tanks für die Armee. Adnan war mit sieben Jahren an seiner Grundschule nie untätig.
NASCAR
Adnan hatte obiges Logo für NASCAR im Jahr 1961 gezeichnet. Er hatte auch ein großes Interesse an Rennwagen. Nachdem er die Bilder von einigen alten Rennwagen an seiner Grundschule gesehen hatte, wurde Adnan motiviert, einen neuen modernen Rennwagen zu entwerfen. Er fing an, sein neues Rennwagenkonzept perfekt skizzenhaft zu beschreiben. Aber er musste auch einen Namen für diesen Rennwagen schaffen: Formula One (Formel 1). Dieser Name bedeutete, daß es nur eine Formel gab, die auf alle fahrenden Rennwagen zutraf. Sie hatten alle den gleichen Entwurf. Aber die Amerikaner wünschten einen besonderen Rennwagen für sich. Nach vorsichtigem Nachdenken zeichnete Adnan ein neues und einzigartiges unterschiedliches Konzept für amerikanische Rennwagen. Es sah aus wie ein normales Auto mit einer gemalten Zahl auf beiden Seiten. Und er musste einen anderen neuen Namen dafür schaffen: NASCAR. Dieser Name wurde vom türkischen Wort "NASIL?" und vom englischen Wort "CAR" abgeleitet.


Als Adnan Tuncel noch sechs Jahre alt war, schlug er den Bau einer wichtigen Ölpipeline vor, um Erdöl von Baku, Aserbaidschan nach Ceyhan, die Türkei an der Küste vom Mittelmeer zu transportieren. Adnan war einfach gegen die Idee, Erdöl mit Öltanker und anderen Schiffen durch den Bosphorus und die Dardanellen der Türkei zu transportieren. Die Projektarbeit dieser 1768 Kilometer langen Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline (BTC-Ölpipeline) hatte von den Präsidenten der Türkei, Georgien und Aserbaidschan einen Startvorteil im Jahr 2002 und als es im Jahr 2006 fertig bearbeitet war, Rohöl begann aus Aserbaidschan nach der Küstenstadt Ceyhan auf dem Mittelmeer zu fließen. Und heute, das Land Aserbaidschan verdient ungefähr 30 Milliarden Dollar jährlich aus dieser Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline. Um den Landweg dieser Ölpipeline auf der Landkarte zu sehen, klicken Sie bitte hier.

M A R M A R A Y
Und im Jahr 1970, während einer Erdkunde-Klasse an der Deutsche Schule Istanbul hat Adnan vorgeschlagen, einen Staudamm auf dem Fluss Euphrat zu bauen. Der Staudamm würde gebaut werden, um Elektrizität zu erzeugen, und die Prärien im Gebiet zu bewässern. Bebaubares Land in den Prärien in Obermesopotamien würde mit fließenden Wasser durch ein Tunnelsystem bewässert werden. Das Wasser vom Staudamm würde durch das Tunnelsystem umgeleitet. Der Staudamm und das Tunnelsystem sind zwei Hauptteile des Projekts. Es war auch Adnans Idee an der Deutsche Schule Istanbul (1970), viele Container für internationalen Handel zu bauen. Diese Container würden dann mit Schiffen, Züge (Eisenbahn) und/oder Lastwagen transportiert werden. Als sein Lehrer Herr Klaus Stolzenberg Adnan fragte: "Wie würde man diese Container von Schiffen auf Züge (Eisenbahn) oder Lastwagen stellen?" antwortete Adnan: "Mit Kränen."

Die elektronischen Karten, die momentan als Kreditkarten oder Zahlungskarten usw. benutzt werden, waren eine Idee von ADNAN TUNCEL, als er sieben Jahre alt war (1960). Zur Zeit seiner Erfindung dachte Adnan, daß die Leute das Geld in ihrem Bankkonto mit dem Gebrauch der elektronischen Computertechnologie ausgeben konnten. Adnan hat auch gedacht, daß die Paketzustellungnachfragen der Zukunft nicht alle von einem Postdienst alleine behandelt werden könnten. Dafür empfahl er dringend die Einrichtung von zwei privaten Zustellung-Firmen, die er: Federal Express (Fed Ex) und United Parcel Service (UPS) nannte. Nachdem er Firmenzeichen für jede dieser Firmen gezeichnet hatte, wählte er die Farben ihrer Lieferwägen als weiß und braun.

Space Shuttle
Eines Tages kam ein Besucher zur Grundschule, um mit Adnan zu sprechen. Das Thema war die Weltraumfahrt und die Raketenwissenschaft für NASA. Adnan dachte, daß es möglich sei, ein Spaceshuttle in den Weltraum zu tragen, indem man zwei weitere Seiteraketen in einem geringfügigen Winkel zur Hauptrakete addierte. Das Spaceshuttle würde dann ausgeglichen sein, um vertikal abzuheben und einem geraden Pfad aufwärts in den Raum zu folgen. Später im Weltraum, würde der Transporter mit drei Raketen auf seiner Rückseite steuern. Und das Spaceshuttle hätte auch Flügel, um zurück zu fliegen und auf der Erde zu landen. Aber der Besucher, der zur Schule kam, war sehr besorgt wegen das Wiedereintreten in die Erdenatmosphäre. Er sagte, daß dieses Raumfahrzeug während des Wiedereintritts verbrennen würde. Adnan argumentierte, daß dieses Spaceshuttle durch eine Fläche wie Ziegelsteine geschützt werden könnte. Jeder dieser Ziegelsteine würde aus einem bestimmten Material gebildet, das so vorbereitet, indem man sie in einem Ofen mit Feuer backte. Diese Ziegelsteine würden die ganzen Fläche bedecken, um das fliegende Spaceshuttle zu schützen und ein Hitzeschild während des Wiedereintretens in die Erdenatmosphäre sein. Als Adnan in der Sekundärschule war, hatte er auch gedacht, daß ein Flug zum roten Planet Mars möglich war.

Im Mathematikunterricht an der Deutsche Schule İstanbul kam er auf die Idee, auf einer mechanischen Reklametafel drei verschiedene Werbeszenen statt einer einzigen abwechselnd und regelmäßig zur Anzeige zu bringen. Er hat auch eine Gleichung abgeleitet, um der Rauminhalt in den Briefkästen für die Wohnblöcke zu maximieren. Viele Jahre später, während einer abschließenden Prüfung in Elektrotechnik am Cornell Universität (1978), entdeckte er den Manchester-Code, ohne zu wissen, daß es schon in England am Manchester Universität entdeckt worden war. (Manchestercode wurde zuerst in Serien-Datenkommunikationen verwendet.) Einer von seinen Klassenfreunden in der Cornell Universität, Erhan Kudeki beriet sich mit Adnan über Parabolantennen für DirecTV. In der Deutsche Schule İstanbul stellte Adnan sich solche Produkte vor: Tür-, Haus- und Telekommunikation, Videoüberwachung, für die SSS Siedle Firma in Deutschland. Im Jahr 1969 hatte er auch ein Emblem für die Technische Universität München (TUM) gezeichnet.

TUM Logo

Nachdem er obiges "TUM" Logo gezeichnet hatte, schuf er die folgende Postleitzahl für Heidelberg, Deutschland: 69117. Als Adnan noch ein junges Kind war, schuf er auch viele Namen für die amerikanischen, europäischen und japanischen Korporationen und er entwarf viele Embleme für sie.

Die folgenden Namen oder ihre Symbole und die Embleme wurden von Adnan Tuncel geschaffen:
PANTENE Pro V - Pizza - Cell phone - STARBUCKS COFFEE - SUBWAY - McDonald's - Domino's Pizza - NISSAN - ALTIMA - TOYOTA - CAMRY - LEXUS - INFINITI - SAAB - SATURN - SONY - VAIO - HONDA - MAZDA - OPTIMA - MAXIMA - MINOLTA - CANON - SUBARU - MITSUBISHI - SUZUKI - ISUZU - FUJITSU - KOMATSU - SAMSUNG - PANASONIC - MOTOROLA - DELL - HP: Hewlett Packard - IBM - CNN - UPS - United States Postal Service - Client/Server - Dual Port RAM - COMPAQ - APPLE Computer - SUN Microsystems - MICROSOFT - INTEL - HYATT - Fed Ex - NASCAR - FORMULA 1 - M & T BANK - VISA - SAATCHI & SAATCHI - ABRAMS TANK - F 16 - F 18 - Airbus 330 - Deutsche Bank - Technische Universität München (TUM) - EURO - MIR - Axiohm - Helicopter - TORNADO - LEOPARD - SABRA - DIRECTV - RAYTHEON - Shopping MALL - FORUM Magazine - AYDIN - Mafia - Bilgisayar - Cep Telefonu - Çimento - Kesit İnşaat - TUNTEKS - SABANCI - KOÇ - VitrA - VERSALON - ONUR AIR - MARMARAY - Biletix - Vizontele - Amazon - Facebook - Internet . . . . .
Zurück nach Oben
 Vergangenheit:
Adnan Tuncel - 1965Seine Familie Wurzeln sind in Karaman, die TÜRKEI. Adnan wurde am 13. Januar 1954 im deutschen Geburtshaus in Istanbul geboren. Er bediente Gymnasium an der Deutsche Schule Istanbul, die eine mathematisch-naturwissenschaftliche Oberschule war, gegründet 1868. Als Kind, unzählige Ideen und Zeichnungen, die die Welt für immer änderten. Als er zwischen dem Alter von neun bis achtzehn war, schrieb er viele Geschichten für Kino und 999 Gedichte auf Türkisch für viele Lieder. Als Jugendlicher wollte er Architekt werden. Er zeichnete Architektur im Gymnasium. Adnan wanderte zu den Vereinigten Staaten ein, als er 18 Jahre alt war (1972). Er hat in der Uni-Fußballmannschaft teilgenommen.
WESTPOINT: 3 Bundesliga-Tippspiel  0: WESTCHESTER
Er war beim Dekans-Bedienen List. Vizepräsident und Präsident der türkischen Studenten-Verbindung am CORNELL (1977-79). Er genießt im Freien und Wandern. Doppelte Staatsangehörigkeit von U.S.A. und von der Türkei. Adnan reist wie Marco Polo.
 LiSTE DER SCHULEN:

 Bakırköy Behram Ağa İlkokulu  1960 - 1965 
 DEUTSCHE SCHULE İSTANBUL  1965 - 1972 
 Woodrow Wilson Junior High School  1972 
 Briarcliff Manor High School  1973 
 Westchester Community College  1973 - 1976 
 TCCC  1977 (Sommer)
 CORNELL UNIVERSITY  1976 - 1980 
CORNELL Logo
TUM Logo [EYE] Return to Home Yunus Emre
CORNELL UNIVERSITY
CORNELL Mission
CORNELL
 *.*.*.* Adnan Tuncel *.*.*.*
 Referenzen sind auf Wunsch erhältlich Zurück nach Oben letzte Änderung am: 7. Mai 2013
Alman Lisesi
Deutsche Schule İstanbul
Gymnasium: Deutsche Schule İstanbul
Bakırköy Behram Ağa İlkokulu
Grundschule: Bakırköy Behram Ağa İlkokulu
Zurück nach Oben
ENDE
Diese Internetseite wurde von Adnan Tuncel vorbereitet.
Sie sind Besucher Nummer:
Hit Counter by Digits
Hosting by Yahoo!